abc-Etüde 06.07.21 Erpressung

Unauffällig stupste er seinen Kumpel an und wies dabei mit dem Kopf in Richtung eines bestimmten Touristen.

Der mollige Mann schien das ideale Opfer. Er hatte sich etwas von seiner Gruppe entfernt. Und: Er hatte seine Kamera auf einen Pfosten gestellt und sich drei Meter davor posiert. Die Kamera sah neu und wertvoll aus. Verlockend!

Sie waren ein eingespieltes Team. Während der eine den Mann ablenkte, sprang der andere zu dem Pfosten mit der Kamera, riss diese blitzschnell an sich. Und weg waren sie.

Es dauerte einen Moment, bis der Mann realisierte, was passiert war. Er fühlte sich wie blockiert. Was sollte er tun? Die Kamera war wirklich teuer gewesen. Und diese beiden Halunken würden nicht einmal etwas damit anfangen können!

Wütend eilte er zu dem einheimischen Reiseleiter seiner Gruppe und schilderte diesem den Diebstahl. Sah er da etwa ein leichtes Grinsen in dessen Gesicht? Das wurde ja immer schlimmer!

Und jetzt fragte der auch noch, ob er zufällig etwas zu Essen in seinem Rucksack mit sich führe. Sah er so aus, als würde er die Hälfte des Frühstücksbuffets mitgehen lassen?! Und was hatte das Eine überhaupt mit dem Anderen…? „Ja“, sagte er kleinlaut.

„Dann packen Sie das mal aus.“ antwortete der Reiseleiter. „Nein, ein Apfel wird nicht reichen. Das Wurstbrötchen sollten Sie schon dazu geben und unbedingt die Banane. Bieten Sie alles den beiden an! Ich bin mir ziemlich sicher, dass Sie die Kamera sofort zurück bekommen.“

Und so geschah es.

Die Mitreisenden machten begeistert Fotos von der Übergabe. Und der Reiseleiter grinste inzwischen breit:

„Die Affen in dieser Gegend sind verdammt intelligente Tiere. Sie wissen genau, was sie klauen müssen, um im Gegenzug möglichst viel Essbares angeboten zu bekommen. Handel – … oder Erpressung? Jedenfalls haben sie die Menschen und deren Eigenarten sehr genau beobachtet … und viel gelernt.“

*************************

Inspiriert durch einen Bericht über eine Art „Affen-Mafia“ in der Nähe eines bestimmten Tempels auf Bali, wonach dort Makakenaffen Touristen bestehlen, um das Diebesgut anschließend gegen Essen einzutauschen.

Wie immer mit Dank an Christiane für ihre Mühe mit den Etüden, deren Regeln man hier findet (Schreibeinladung für die Textwochen 06.07.21 | Wortspende von Wortman | Irgendwas ist immer (wordpress.com) ), und an Wortman für die Wortspende.

Veröffentlicht von lachmitmaren

Ich bin voller Lebensfreude. Manchmal albern, manchmal ernst. Gute Zuhörerin. Vielseitig interessiert. Ich bin kritisch und hinterfrage die Dinge. Bin Volljuristin, staatlich geprüfte Heilpraktikerin, zertifizierte Lachyoga-Leiterin - Und Rheumatikerin seit gut 30 Jahren.

Beteilige dich an der Unterhaltung

14 Kommentare

    1. Ich hatte vor einigen Wochen in einer Wissenschaftssendung im Radio von einer Studie gehört, wo man sich das „diebische“ Verhalten bestimmter Affen angeschaut hatte, und wohl sogar feststellen konnten, dass diese gelernt haben, was besonders „wertvoll“ ist, also besonders viel Essen einbringt. Leider hatte ich nicht mitbekommen, wo diese Affen lebten. Google hat mir dann etwas zu dieser „Mafia“ der Makakenaffen auf Bali ausgespuckt. Ob sich die aktuelle Studie auch auf diese bezog, oder noch auf eine andere Affenpopulation, weiß ich leider nicht. Aber die Affen scheinen das tatsächlich gelernt zu haben, durch Ausprobieren :-).

      Gefällt 3 Personen

  1. Sie sind klug genug, um zu wissen, dass das, was die Menschen normalerweise besonders gut festhalten, wertvoll ist. Und aufgrund des hohen Niedlichkeitsfaktors (und weil Menschen scheinbar immer so drauf sind), wissen sie, dass sie von Menschen immer gefüttert werden. Funktioniert Tauschhandel auch unter Affen und haben sie es einfach übertragen, weißt du das zufällig? Auf jeden Fall: Eine klare Win-win-Situation 🙂
    Danke, damit hätte ich nicht gerechnet 😀
    Nachmittagskaffeegrüße 😀

    Gefällt 2 Personen

    1. Ich könnte mir gut vorstellen, dass Tauschhandel auch unter Affen funktioniert. Wissen tue ich das allerdings nicht, dafür bin ich nicht tief genug eingestiegen in die Affen-Verhaltensforschung… .😉.
      Liebe Nachmittagskaffeegrüsse zurück!💞

      Gefällt 2 Personen

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: