Die großen Fragen

Gegenüber von unserem Haus steht eine große Eiche. Sie hinterlässt regelmäßig viele kleine Eicheln in unserem Vorgarten. Und wenn ich mir eine Eichel anschaue – und dann den großen Baum. Dann erfasst mich immer wieder ein Staunen:

Aus so einem kleinen Samen entsteht so ein großer mächtiger Baum.
Der kleine Samen enthält alle dafür erforderlichen Informationen und diese materialisieren sich dann im Laufe der Jahre als Baumstamm, Blätter, und irgendwann auch neue Samen. Wow!

Und gar der Apfelbaum. Mit seinen hübschen Blüten. Alles ist so gemacht, dass in Zusammenwirken mit anderen Lebewesen Neues entsteht. Zum Nutzen für verschiedenste Lebensformen. Ein Netz des Lebens, das sich gegenseitig erhält. Und sich in sich wiederholenden Mustern immer wieder selbst reproduziert.

Welcher Geheimkünstler hat all diese kleinen Samen so wunderbar „programmiert“?

Vom Kleinen auf das Große und das ganz Große schließend:
Aus was für einem Samen ist eigentlich unser Universum entstanden? Hat diesen Samen jemand „programmiert“? Mit welchen Informationen? Und warum?

Manche Quantenphysiker suggerieren gar, unser gesamtes Universum sei ein Hologramm. Die mathematischen Formeln, mit denen sie dies belegen wollen, sind viel zu sperrig, als dass ich sie verstehen würde. Aber interessant erscheint mir die Idee und auch nicht völlig abwegig.

Was würde das über den großen Geheimkünstler hinter allem aussagen?

Und wer oder was wären wir dann eigentlich?

Und wäre es nicht eigentlich ohnehin viel logischer, dass es unendlich viele bewohnte Planeten und Menschenwesen unterschiedlicher Formen und Ausprägungen in dieser und anderen Galaxien gibt, als dass wir die einzigen Menschen wären? Erwarten wir nicht irgendwie sogar, dass wir nicht die einzigen sind – oder warum erfreuen sich all diese Filme, die mit „Star“ beginnen, so einer großen Beliebtheit?

Fragen über Fragen. Aber, ob die Antwort wirklich „42“ ist …?😎

****************************************************

Wie immer mit herzlichem Dank an Christiane für ihre liebevolle Betreuung der Etüden, deren aktuelle Einladung hier https://365tageasatzaday.wordpress.com/2021/10/03/schreibeinladung-fuer-die-textwochen-40-41-21-wortspende-von-umgebucht/ zu finden ist. Und an Yvonne für die Wortspende!