Dancing Queen

Man hatte sie heraus-geputzt für diesen Tag. Von dem man sagte, dass es der schönste Tag im Leben einer Frau sei.
In anderen Ländern.

Den Mann auf dem Stuhl neben sich sah sie heute zum ersten Mal.

Ihre beiden Elternpaare hatten die Hochzeit arrangiert, sie passend füreinander befunden.

Es waren nicht immer schlechte Ehen, die so entstanden. Sie wusste das. Und doch hätte sie gern selbst entschieden.

Tintenfischdamen bewerfen unerwünschte Männchen mit Schlick hatte sie letztens gelernt. Und diese würden das Signal verstehen und NIEMALS zurückwerfen.

Menschliche Männchen sind anders, hatte man ihr gesagt. Ein „Nein“ wäre eine Ehrkränkung. Und würde nicht ungesühnt bleiben. „Du bist nur eine Frau.“ hieß es. „Füge dich! Sei sanft!“

Sühne. Sünde.“ Unheilschwanger klangen diese ominösen Wörter in ihren Ohren nach.

Die Zeremonie begann.

Sie hatte nichts dem Zufall überlassen. Ihre beste Freundin stand am DJ-Pult.

JETZT!

Sie stand auf, schleuderte den Schleier von sich und schrie: „NEIN!!! Ich mache nicht mit!“
Wie in Trance nahm sie aus den Augenwinkeln die entsetzten Gesichter ihrer Eltern wahr. Während aus der Musikanlage in voller Lautstärke ABBA erklang: „You are the dancing queen …“.

Wie abgesprochen taten alle Mädchen ihrer Clique es ihr nach.

Und sie TANZEN, tanzen, tanzen. Zehn Frauen. Zehn Todesmutige.

Ein kurzer Blick in das Gesicht ihres „Nichtmannes“. Er sieht erleichtert aus, findet sie. Irgendwie.

Mehr Frauen tanzen. Einige Männer beginnen zu klatschen. Mitzumachen. Die Fläche wird voller. Immer voller.
Andere Gäste wirken, als würden sie einen Geist sehen.

Niemand in diesem Raum wird diese Feier jemals vergessen. Das weiß sie sicher. Irgendjemand aus diesem Raum wird die Polizei rufen. Hat es vielleicht schon getan. Das weiß sie ebenso sicher.

Die Polizei wird in Kürze da sein. Was wird dann geschehen?

Sie tanzt den Tanz ihres Lebens.

Sie ist die Dancing Queen.      

*************************************

Wie immer mit herzlichem Dank an Christiane und ihre liebevolle Betreuung der abc-Etüden!!!! Die Regeln mit der Schreibeinladung für die Textwochen 36.37.21 sind hier zu finden: https://365tageasatzaday.wordpress.com/2021/09/05/schreibeinladung-fuer-die-textwochen-36-37-21-wortspende-von-ludwig-zeidler/